Detektei Düsseldorf

Detektei Düsseldorf – Detektei Ulrich Krim.-Beamter a. D. Nachf.

Detektei Düsseldorf

Detektei Düsseldorf

Detektei Düsseldorf – Detektei Ulrich – ermittelt für Sie in Düsseldorf und Umgebung sowie in ganz NRW.

Erfahrungsschatz und neues Denken

„Gewusst wie“ ist immer dann gefragt, wenn die Detektei Düsseldorf  dieses oder je­nes Problem zu lösen hat. Erst recht aber, wenn es darum geht dar­über zu entscheiden, ob ihre angedachten Lösungsvarianten rechtlich zulässig, oder fraglich, oder gar aufgrund rechtlicher Regelungen un­zulässig sind.

Es gibt kein Fachbuch, welches mit leicht verständlicher Gebrauchs­anweisung bei der Lösung von Detektivfällen zurate gezogen werden könnte. Statt dessen ist der geistig flexible, akribisch arbeitende, überregional einsatzfähige und phantasiebegabte Detektiv der Detektei Düsseldorf mit Erfahrung gefragt, der ein umfangreiches, spezielles Rechts- und Praxiswissen hat und möglichst zutreffend einschätzen kann, welche Lösung im an­stehenden Fall für seinen Mandanten hilfreich sein kann.

Wegen der unendlichen Vielfalt der vorkommenden Fälle ist es er­forderlich, dass die Detektive der Detektei Düsseldorf ihr Berufsleben lang lernen und dabei vor allem die Entwicklung der Rechtsprechung und Gesetzgebung sorgfältig studieren.

All diese Voraussetzungen finden Sie bei den sich ständig weiterbildeden Sachbearbeitern der Detektei Düsseldorf – Institut Friedrich Ulrich Krim.-Bearbeiter a. D. Nachf.

Einsatz von Lügendetektoren durch die Detektei Düsseldorf

Bundesgerichtshof glaubt dem Lügendetektor nicht. „Als Beweismittel völlig ungeeignet“

Der Lügendetektor bleibt In deutschen Strafprozessen tabu.

Er darf im Strafverfahren auch dann nicht eingesetzt werden, wenn der Angeklagte es wünscht, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem Grundsatzurteil. „Völlig ungeeignet“ und ohne jeden Beweiswert seien die Tests mit dem Detektor.

Zwei Angeklagte, die wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern verurteilt wor­den waren, hatten einen derartigen Test zu ihrer Entlastung durchführen lassen. Die Gerichte lehnten die Beweisanträge jedoch ab. Die hiergegen eingelegte Revisi­on vor dem Bundesgerichtshof blieb jetzt ohne Erfolg.

Dieser hatte den Einsatz des Lügendetektors in Strafprozessen bereits 1954 als unzulässig abgelehnt. Damals war die Begründung jedoch, ein Lügendetektor­-Test verstoße gegen die Menschenwürde des Angeklagten, weil damit sein Seelenle­ben offengelegt werde.

An dieser Begründung hielten die Richter nicht fest. Da ein Test nur mit Zustim­mung des Angeklagten durchgeführt werden dürfe, sei die Menschenwürde ge­wahrt. Das Beweismittel sei aber aus wissenschaftlicher Sicht unbrauchbar.

Der Lügendetektor zeichnet körperliche Reaktionen bei einer Befragung auf. Psy­chologen wollen daraus auf die Wahrhaftigkeit der Aussagen schließen. Studien, die der Psychologe Udo Undeutsch vorgelegt hatte und die auf eine Zuverlässigkeit der Tests von bis zu 98,5% hinwiesen, erkannten die Richter nicht an.

Nach wie vor wird die Detektei Ulrich aber im Zivilrecht, dort besonders im Familienrecht, eingesetzt.

 

Welche Gründe sprechen für die Beauftragung unserer Detektei Ulrich?

Wir – Detektei Düsseldorf – Detektiv-Institut Ulrich Krim.-Beamter a. D.  Nachf. – sind Ihr verlässlicher und kompetenter Partner bei der Lösung Ihrer Probleme!

Unklare Sachverhalte im Bereich des Arbeits-, Zivil- und Strafrechts aufzuklären ist Aufgabe der Detektei Düsseldorf. Verschaffen Sie sich Klarheit , ob im Privatbereich oder wirtschaftlichen Umfeld. Beweise die auch gerichtsverwertbar sind schaffen Sicherheit! Frühzeitige Beauftragung unserer Detektei Düsseldorf ist empfehlenswert, richtig und wichtig. Kontaktieren Sie uns einfach unter der kostenfreien Hotline: Düsseldorf 0800-8484180.

 

Detektei Düsseldorf Institut Friedrich Ulrich
Kriminalbeamter a. D. Nachf. e. K.
Telefon Düsseldorf: 0800/8484180
E-Mail: info@detectei-ulrich.de