„Blaumacher“ tragen Ermittlungskosten

„Blaumacher“ tragen Ermittlungskosten

Arbeitnehmer haben ihrem Arbeitgeber die Kosten für die Einschaltung einer Detektei zum Nachweis der Erschleichung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in der Regel – gemäß Urteil des Bundesarbeitsgerichtes 8 AZR 5/97 – zu erstatten. Da es sich bei einem solcher Handlung um einen Lohnfortzahlungsbetrug handelt, besteht für den Arbeitgeber auch die Möglichkeit einer fristlosen Entlassung.